Schulhunde

Posted on: November 18th, 2015 by naloo-admin

Lehrer auf 4 Pfoten

Die Schule am Wald hat zwei weitere Teammitglieder: den Mischlingshund Leo und seit kurzem den Junghund Harlekin, ein Dansk Svensk Gardhund.

Unser von allen über alles geliebte allerbeste Mitarbeiter Näpi hat sich im September 2019 auf seinen letzten Weg über die Regenbogenbrücke gemacht. Wir vermissen ihn jeden Tag und er wird für immer in unseren Herzen bleiben. Viele schöne und unvergessliche Erinnerungen haben wir in einer Fotogalerie in den Impressionen festgehalten.

Mittlerweile hat sich der kleine Rabauke Harlekin gut in den Schulalltag eingelebt. Die Kinder lieben Leo und ihn und sie lieben die Kinder. Leo ist ein ausgebildeter Schulhund. Sie bringen den Kindern neben viel Freude, erhöhtes Selbstbewusstsein, Verantwortung und soziale Kompetenz.

Hunde können allein durch ihre Anwesenheit die Lernatmosphäre im Klassenzimmer positiv verändern. Das stressfreiere Unterrichtsklima führt bei Lehrkräften und Kindern zu einer höheren Zufriedenheit und Motivation, durch welche der Lernerfolg gesteigert werden kann.

Der Hund ist das einzige Tier, das ganz auf den Menschen bezogen ist. Er ist darum wie kein anderes Tier geeignet, Beziehung, Vertrauen und Respekt vor anderem zu vermitteln und zu lehren. Mit seiner Gegenwart kann eine Verbesserung der Konzentration, der individuellen Leistungsfähigkeit, der Kommunikation, der Empathie, der Soziabilität und der Verantwortungsbereitschaft erreicht werden.

Die blosse Anwesenheit eines Hundes stärkt den sozialen Zusammenhalt einer Klasse. Sehr aktive Kinder können ruhiger werden, zurückgezogene Kinder beteiligen sich stärker an Gruppenaktivitäten.

Der Hund als Lehrer auf vier Pfoten nimmt jeden Schüler vorurteilsfrei an, eröffnet neue Wege sozialer Interaktionen und hilft mit, die Schule zu einem angenehmen Lern- und Lebensort zu gestalten.

All dies wird in der Schule am Wald gelebt und von den Kindern geschätzt.

 
P1040477
naloo